Meine E-Zigarette sifft - was kann ich tun?

Wenn Liquid an Stellen der E-Zigarette austritt, an denen es eigentlich nicht austreten sollte, nennt man das in der Dampferszene „siffen“. Siffen kann verschiedene Ursachen haben, ist in der Regel aber kein Symptom einer Funktionsstörung, sondern eine Folge fehlerhafter Handhabung. Was kann man dagegen tun?

Siffen entsteht dadurch, dass dem Verdampfer mehr Liquid zugeführt wird, als er verarbeiten kann. Das überschüssige Liquid sucht sich dann seinen Weg nach außen. Das ist besonders ärgerlich, wenn man die E-Zigarette siffend in der Handtasche vorfindet oder man beim Dampfen Liquid auf das neue Hemd kleckert. Das kann man allerdings leicht vermeiden:

Siffen durch fehlerhafte Handhabung der elektrischen Zigarette

Zu heftige, kurze Züge können zu Siffen führen: Dabei wird der Druck im Tank verändert, wodurch zu viel E-Liquid in den Verdampfer Ihrer E-Zigarette gelangt. Dieses Problem kann durch eine Anpassung der Zugtechnik leicht gelöst werden. Langsames, gemütliches Dampfen sorgt dafür, dass das Liquid bleibt, wo es sein soll.

Sollte es dennoch einmal passieren, dass Sie zu hastig an Ihrer E-Zigarette ziehen, können Sie an Blubbern und nachlassender Dampfleistung schon zuvor erkennen, dass sich ein Siff-Notfall anbahnt. Wenn Sie diese beiden Symptome bemerken, können Sie den Verdampfer abschrauben und ihn in Richtung des Mundstücks durchpusten. Da dadurch das überschüssige Liquid ausgepustet wird, sollten Sie ein Taschentuch an das Mundstück halten.

Wenn Sie eine elektrische Zigarette besitzen, die nicht mit einem Tanksystem, sondern mit einem Wattedepot arbeitet, entsteht Siffen in der Regel durch ein überfülltes Depot. Wenn die Watte vollständig getränkt ist, wird das Liquid beim Verbinden mit dem Mundstück aus dem Depot gedrückt. Achten Sie daher darauf, das Depot nicht zu voll zu füllen.

Auch häufiges Ein- und Ausstecken des Depots kann zu Siffen führen: Durch das Einstecken des Depots in den Verdampfer der E-Zigarette entsteht ein Pumpeffekt. Das Liquid wird durch den Druck, der dabei entsteht, in den Verdampfer gepumpt. Somit gelangt zu viel Liquid in den Tank und die E-Zigarette beginnt zu siffen.

Wenn Ihre E-Zigarette oder Ihr Depot hinuntergefallen ist, kann es sein, dass der Tank dabei beschädigt wurde und nicht mehr dicht ist. In dem Fall können Sie das Depot einfach durch ein neues ersetzen.

Normale Tröpfchenbildung 

Wenn sich Liquid an der Verbindung von Tank zu Verdampfer beziehungsweise unter dem Mundstück sammelt, ist das normal. Dabei handelt es sich um kondensierten Dampf, der sich nach dem Dampfen in Form von Tröpfchen absetzt. In diesem Fall reicht es aus, wenn Sie beim Auffüllen des Tanks das Innere des Mundstücks mit einem Taschentuch säubern. Um diese Kondensbildung so niedrig wie möglich zu halten gibt es einen kleinen Trick unter Dampfern: Lassen Sie den Knopf Ihrer elektrischen Zigarette bereits kurz bevor Sie mit dem Ziehen aufhören los. Dadurch produziert der Verdampferkopf keinen Dampf mehr, obwohl Sie noch daran ziehen. Somit ziehen Sie den restlichen Dampf, welcher sich ansonsten im Mundstück absetzen könnte, noch komplett heraus.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie den Tank wirklich bis zum Anschlag aufstecken! So vermeiden Sie das Auslaufen des Liquids über die Gewinde, die bei korrekter Handhabung eigentlich dicht wären.

×
Anmelden